Strafe gegen die Philadelphia Flyers

SHL :: Archiv :: Allgemein

Nach unten

Strafe gegen die Philadelphia Flyers

Beitrag von Die Ligaleitung am So 03 Aug 2014, 15:37

Sehr geehrte GM’s der SHL,

schon letztes Jahr stand das Team der Philadelphia Flyers  Philadelphia  unter Verdacht, Tanking zu betreiben bzw. in dieser Richtung nicht ganz fair zu spielen.
Die LL hat die Franchise weiterhin beobachtet und seit rund einer Woche ist die LL der Meinung, dass die Art und Weise, wie Philadelphia gerade geführt wird und wie das Team spielt, einfach nicht mehr mit dem Regelbuch und der allgemeinen Fairness zu vereinbaren ist.
Wir respektieren McGrattan als GM und respektieren seine Philosophie, aber das ist jetzt einfach eine Nummer zu viel.

Kurz zu den Punkten, die für uns das Fass zum Überlaufen gebracht haben:
- Zu den Höchstzeiten steckten ca. 9 volle NHL Spieler im AHL Team und verschlangen dort 15,1 Millionen $ Cap, u.a. Pominville, Schremp, Mallet, Frolov oder Carle
- Gleichzeitig standen 7 Prospects auf dem Eis, die entweder nur bedingt, oder gar absolut NHL untauglich waren (Kapanen, Perron, Wyrwas, Salituro, Stepan, Leboeuf und Richard)! Zwar sind da durchaus gute Talente dabei, aber diese sind jetzt einfach noch nicht NHL tauglich und wären, sofern es das Alter zulässt, in der AHL viel besser aufgehoben!
- Diese Spieler wurden außerdem vermehrt in den ersten beiden Lines eingesetzt, obwohl sie dafür absolut nicht geeignet waren und Leute wie Pominville oder Schremp in der AHL versauerten … Talentförderung ja, aber das ist zu viel!

Ein Auszug aus dem Tanking Bericht besagt:
Die LL schrieb:
[...]Ebenfalls nicht unter Rebuild zu verstehen ist, dass man bewusst schlechtere (und damit natürlich in gewisser Weise auch noch komplett ungeeignete Prospects aufstellt, z.B. ein Spieler mit den Werten 50-47) Spieler aufstellt, [...]
Dieser Punkt war durch die o.g. Aufzählung für die LL gegeben!

Die LL schrieb:Ebenso würde uns nachdenklich machen, wenn man besseren Spieler bis hin zu Stars nur wenig Eiszeit gibt, deutlich schwächer geskillten Spielern aber viel mehr Eiszeit gibt.
Auch dieser Punkt war für uns absolut gegeben! Zwar konnten wir in Philadelphia weder merkwürdige Taktiken noch das Aufstellen eines schlechten Goalies erkennen, dafür ging es aber zuletzt auch bei den Trades u.a. nicht einwandfrei weiter.

- Ein Jay Rosehill wird mit der Begründung getraded, dass man mit Bissonette einen gleichen Spieler im Kader hätte! Außer der Tatsache, dass Rosehill 100.000$ teurer ist, ist er insgesamt besser als Bissonette und wäre wohl mit der beste 3rd Liner im ganzen Team gewesen!
- Roy gegen Ross mit Picks wurde von der LL zwar durchgewunken, aber am Ende gibt Philly auch hier einen besseren Spieler ab zugunsten eines Bottom Liners, der sich in einigen Jahren auch noch etwas zurückentwickeln wird

Zum Sportlichen: Philly liegt mit 13 Punkten abgeschlagen auf dem letzten Platz. In der Sim am Montag hagelte es z.B. 3 Niederlagen, im Schnitt schoss das Team dabei 17,3x auf das gegnerische Tor (!). Insgesamt konnte man bisher 54 eigene Tore verzeichnen (Platz 30) und bekam dabei 77 Gegentore (immerhin Mittelfeld).
Wenn man sich auch mal die u.g. Kaderstärke anschaut ist es der LL sowieso ein Rätsel, wie man damit Spiele gewinnen kann!



Zum Vergleich mal das AHL Team:



Aktuell besteht quasi kaum ein Unterschied zwischen dem NHL und AHL Team und das ist doch schon eine harte Nummer.

Was für die LL ebenfalls von Belangen war ist die Tatsache, dass die Franchise schon letzte Season verwarnt wurde, damals wurden die Vorwürfe dann aber fallen gelassen, auch weil Philadelphia seinen eigenen Pick nicht mehr besaß.
Die aktuelle Lage wird vor allem dadurch prekär gemacht, dass die Flyers 2017 nur einen einzigen Pick haben – und das ist ihr eigener 1st rounder. Auch deshalb war die LL der Meinung, dass eine Strafe an diesem Punkt nun unumgänglich ist!

Die LL hat folgendes Strafmaß festgesetzt:

Die Philadelphia Flyers werden im kommenden Draft von der Lottery ausgeschlossen und außerdem wird ihr 1st round Pick (aktuell 1st OA) um 6 Stellen nach hinten versetzt. Dem GM Chris McGrattan wird außerdem eine Zeit von 4 Sims gewährt (also 2x Montag und 2x Donnerstag), ein Lineup auf die Beine zu bringen, das von der LL abgesegnet wird und damit von uns als eher Konkurrenzfähig betrachtet wird als das aktuelle. Sollte es ihm nicht gelingen oder sträubt sich der GM bewusst dagegen, wird der 1st round Pick nochmals um 6 Plätze nach hinten versetzt!


Wir haben bereits in der LL vorab ein mögliches Lineup aufgestellt, das zwar keine Wunderdinge vollbringen wird, aber wohl deutlich Konkurrenzfähiger sein wird als das aktuelle.
Wir haben in der LL zum Teil auch härtere Strafen diskutiert, aber das obige Strafmaß wurde schließlich mit einer klaren Mehrheit besiegelt.

Die LL ist sich bewusst, dass diese Strafe in Philadelphia nicht auf Freude stoßen wird, aber dieses Spiel wurde seitens Philly einfach zu weit getrieben und außerdem steht diese Entscheidung!

Eure LL!

___________________________________________________________________________
Chicago Sabres90 | Edmonton DonPommes | Philadelphia raven | Pittsburgh Saytham1980 | San José JoeCool37
avatar
Die Ligaleitung

Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 27.07.14
Ort : SHL Forum

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

SHL :: Archiv :: Allgemein

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten